Im Punktspiel gastierte der Tabellenführer Aschaffenburg (34 Punkte) bei unserer U 15, die mit 10 Punkten noch im Abstiegskampf steckt. Bei der 3. Vertretung der Viktoria sind vor allem die besten Spieler aus dem Jahrgang 2006, unsere Spieler sind in den Jahrgängen 2004 - 2006 angesiedelt.

Da in der Vorrunde ein 1:8 aus unserer Sicht zu verzeichnen war, stellten wir unser Team natürlich defensiv auf. So sollte nur unsere Aushilfe aus dem Mädchenteam, Nicoletta, rein offensiv agieren, der Rest musste mit zwei Abwehrketten Defensivarbeit leisten. So entstand ein optisches Übergewicht bei den Gästen, das auch zu einer Mehrzahl an Chancen führte, ohne dass jedoch viele Hochkaräter dabei waren.

Mitten in einer Druckphase der blau-weißen gelang uns überraschend das 1:0 nach 25 Minuten, das der Gast aber kurz vor der Halbzeit egalisierte.

Auch in der zweiten Hälfte drückten die Viktorianer, doch in der Abwehr hatten sie Probleme, wenn wir mit unseren schnellen Leuten nach vorne rückten.
Da die Abwehr gerne stark verschob führte einer der angeordneten Diagonalpässe zum erneut überraschenden 2:1, als Leon sich gut durchsetzte und dem Keeper mit einem satten Linksschuss ins linke obere Eck keine Chance ließ.

Kurz darauf verweigerte uns der Schiedsrichter einen glasklaren Elfmeter.

Postwendend fiel erneut der Ausgleich und auch die Fans am Sportgelände spürten, dass eine kleine Sensation in der Luft liegt. Da unsere Kids konditionell und kämpferisch alles in die Waagschale warfen gelang uns tatsächlich vier Minuten vor Schluss der vielumjubelte Treffer zum 3:2. Leon traf zum dritten Mal und das zweite Mal mit links.

In der wie eine Ewigkeit wirkenden, vierminütigen Nachspielzeit hatten die Aschaffenburger noch in der Schlusssekunde eine 100%ige Chance, die sie aber vergaben.

Von Laudenbacher Seite spielten Marc Norden (Aushilfe aus der U 13), Lukas Breitenbach und Leon Gruß

Unser Partner

Patura Logo 07 CMYK

Suchen...

Cookies