Kontinuität und neue Wege zeichnen FV Kickers Laudenbach aus

- Vorstandschaft bestätigt, zukunftsfähiges Sponsoring ins Leben gerufen -

Vorsitzender Stefan Distler stellte in seinem Jahresbericht heraus, dass es aufgrund der hervorragenden Arbeit des Trainergespanns Günter und Steffen Gramlich in den vergangenen drei Jahren gelungen sei, zur aktuellen Runde 2015/16 eine zweite Mannschaft für den Spielbetrieb zu melden. Auch dank der Arbeit rund um das Spielausschussteam Michael Staab, Kai-Uwe Klein und Matthias Schmid habe der Spielbetrieb der zweiten Mannschaft problemlos gestemmt werden können.

Die intensive Arbeit mit den beiden Mannschaften hat aber leider auch einen Tribut bei den Trainern gefordert, so dass diese zum Ende des Spieljahres eine Ruhepause einlegen werden. Der Verein wünscht den Beiden alles Gute für die weitere sportliche und private Zukunft. Als Nachfolger konnte man für das kommende Spieljahr 2016/17 als Spielertrainer Ali Develioglu verpflichten.

Das Mainuferfest 2015 kann einmal mehr als herausragendes Ereignis verbucht werden, das sowohl bei den Temperaturen als auch beim wirtschaftlichen Ergebnis neue Höchstwerte erreicht hat. Das Team um Festorganisator Ralf Willert hat es wieder einmal mit neuen Events und musikalischen Highlights verstanden, viele Besucher auf das Festgelände am Mainufer zu locken. 

Auch für das Festwochenende vom 01.07. – 03.07.2016 können wieder viele Highlights garantiert werden. Die dritte Fußballortsmeisterschaft wirft ebenso ihre Schatten voraus, wie die musikalischen Liveerlebnisse an den beiden Festabenden. Besonders können sich die Besucher auf ein Feuerwerk der Extraklasse am Samstagabend freuen. Die Vorbereitungen für alle Programmpunkte sind im vollen Gang und es wird sicher für jeden Gast etwas angeboten werden.

Für das Jahr 2016 gilt es noch eine besondere Herausforderung zu stemmen, da bedingt durch notwendige Umbau- und Sanierungsmaßnahmen des Kindergartens voraussichtlich, wie bereits vor einigen Jahren, das Dachgeschoss des Sportheims als Ausweichunterkunft für den Kindergarten dienen soll. Der Fußballverein wird alles Notwendige dazu beitragen, diese Unterstützung gewährleisten zu können.

Vom zweiten Vorsitzenden Alexander Kiefer konnten die anwesenden Mitglieder anschließend viele Neuigkeiten rund um Sponsoringmaßnahmen und dem Ausbau der Öffentlichkeitsarbeit erfahren, die von den Kickers in 2016 gestartet werden. So konnte das ortsansässige Unternehmen Patura als Exklusivsponsor für alle Mannschaften des Vereins gewonnen werden. Die Zusammenarbeit soll dabei beiden Seiten Vorteile bringen. Auf Seiten der Kickers sollen Aktivitäten rund um den Spielbetrieb finanziert und auf Seiten Patura ein Werberecht für Trikots, Plakate und die Homepage des Vereins langfristig gesichert werden. Die Zusammenarbeit auf dieser Grundlage ist für die nächsten Jahre vorgesehen.

Um weiteren Gönnern des Vereins eine Möglichkeit der Unterstützung zu geben, wird die Förderinitiative „Klub49“ ins Leben gerufen. Über einen Mindestbeitrag, der für Vereinsaktivitäten verwendet wird, kann von jedermann der Verein unterstützt werden. Nähere Infos sind auf der Homepage www.kickers-laudenbach.de abrufbar. Interessierte Personen oder Firmen können sich dort umfassend über den „Klub49“ informieren.

Zur weiteren Verbesserung der Öffentlichkeitsarbeit wird die Homepage weiter ausgebaut. Aktuell wurde auch ein Fanshop mit aufgenommen, der viele interessante Artikel rund um die Kickers bietet. Auch die Darstellung des Vereins im Amtsblatt der Gemeinde wurde in den letzten Monaten intensiviert, um die Bevölkerung auf aktuelle Veranstaltungen und Entwicklungen im Verein hinzuweisen.

In seinem Kassenbericht stellte Kai-Uwe Klein eindrucksvoll den finanziellen Erfolg des Mainuferfestes heraus. Nur mit Unterstützung der vielen Helfer rund um das Fest konnte dies erreicht werden. Dennoch ist es wie in den vergangenen Jahren wieder ein Kraftakt gewesen, die Instandsetzung und Unterhaltung der Sportanlagen im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten zu realisieren und dabei schon Maßnahmen für die kommenden Jahre mit einzuplanen. Dies stellt eine dauerhafte Herausforderung für die Vorstandschaft dar, da das Sportgelände mit Sportheim nun bald 30 Jahre genutzt wird und beständig Unterhaltungsmaßnahmen anstehen.

Für den Spielbetrieb der ersten Mannschaft stellte Michael Staab für das Spieljahr 2014/15 ein gemessen an den Fähigkeiten nicht ganz so optimales Ergebnis fest. Besonders herauszuheben sind allerdings die 44 Saisontore von Markus Münch in 28 Saisonspielen. Aktuell hat sich die Mannschaft nach durchwachsenem Beginn gefangen und befindet sich in der Saison 2015/16 somit auf dem Weg in das vordere Mittelfeld.


Für die Spielrunde 2016/17 gilt es das Ergebnis der laufenden Rückrunde zu bestätigen, um einen Platz unter den ersten drei erreichen zu können. Der neuen Spielertrainer wird dazu seinen Teil beitragen. Auch wird der Verein alles dafür tun, um im der nächsten Spielrunde wieder eine zweite Mannschaft an den Start zu bringen, damit allen Spielern, die für die Kickers antreten wollen, möglichst viel Einsatzzeit gegeben werden kann.

Im Jugendspielbetrieb sieht es für die Zukunft des Vereins nach den Worten von Jugendleiter Andreas Löffler positiv aus, da sich über die Mannschaften U7, U9, U11, U13 und U15 jede Woche insgesamt 54 Laudenbacher Kinder zum Fußballspielen treffen. Dort wo keine eigene Jugendmannschaft gestellt werden kann, hat sich die jahrelange Zusammenarbeit mit dem SV Miltenberg und der DJK Breitendiel über Spielgemeinschaften bewährt, so dass alle Vereine davon profitieren können. Im laufenden Spieljahr wird die U15-Spielgemeinschaft voraussichtlich eine Meisterschaft feiern.

Das Highlight des Jahres im Jugendbereich wird am Wochenende vom 22.07.– 24.07.2016 stattfinden, wenn das „Wilde Kerle Fußballerlebnis“ rund um das Kickers-Sportgelände Einzug halten wird. Dieses bundesweit angebotene Event konnte für alle interessierten Jungen und Mädchen zwischen 5 und 15 nach Laudenbach geholt werden. Infos dazu auf der Homepage der Kickers.

In Abwesenheit von Jugendkassier Jürgen Kuhn stellte Andreas Löffler anschließend noch den Kassenbericht für die Jugendkasse vor. Diese steht auf soliden Füßen, insbesondere auch deshalb, weil die Tombola auf dem Mainuferfest 2015 wie in den Jahren zuvor wieder ein voller Erfolg gewesen ist.

Für den Wirtschaftsbetrieb stellte Ralf Willert die Jahresbilanz vor. So waren alle Veranstaltungen im Sportheim gut besucht und es konnten auch einige private Feierlichkeiten zusätzlich durchgeführt werden. Besonders stellt er den Erfolg des in 2015 erstmals durchgeführten Wirtshaussingens heraus. Es sei gut angenommen worden und deshalb für 2016 mit zwei Veranstaltungen vorgesehen. Er dankte allen Helfern rund um den Wirtschaftsbetrieb für die geleistete Arbeit und gab bekannt, dass er dem Team für die kommende Wahlperiode nicht mehr als Wirtschaftsausschussvorsitzender vorstehen werde.

Von Schriftführer Ralf Eilbacher war zu erfahren, dass der Verein aktuell 266 Mitglieder aufweisen kann, wobei 231 Männer und 35 Frauen gemeldet sind. Interessant ist bei der Mitgliederzahl, dass jeweils 133 Mitglieder jünger und 133 Mitglieder älter als 26 Jahre sind. Deshalb kann bei den Kickers sprichwörtlich von einem jungen Verein gesprochen werden. Aufgrund der Beitragserhöhung für das Jahr 2015 ist es erstmals seit Jahren gelungen, problemlos die staatliche Vereinsförderung beantragen zu können, da die Mindestsätze des BLSV beachtet sind. Die Mitglieder hätten die Beitragserhöhung aufgrund dieser Tatsache auch problemlos akzeptiert.

1. Vorsitzender Distler bedankte sich vor den Neuwahlen ausdrücklich bei allen Vorstandsmitgliedern für die gute Zusammenarbeit seit der letzten Wahl 2014 und erläuterte die Beweggründe für die Änderung im Vorsitz des Wirtschaftsausschusses. Im Vorfeld zur Neuwahl wurden daneben umfassende Vorgespräche geführt, so dass sich alle weiteren Vorstandsmitglieder bereit erklärt hatten, ihren Posten für weitere zwei Jahre auszufüllen.

Bei den Neuwahlen wurden folgende Personen von den anwesenden Mitgliedern (ausnahmslos einstimmig) für die nächsten zwei Jahre in die Vorstandschaft des FV Kickers Laudenbach gewählt:

  • 1. Vorsitzender Stefan Distler
  • 2. Vorsitzender Alexander Kiefer
  • Hauptkassier: Kai-Uwe Klein
  • Schriftführer: Ralf Eilbacher
  • Jugendleiter: Andreas Löffler
  • Spielausschuss: Michael Staab, Kai-Uwe Klein, Matthias Schmid, Christian Wagner
  • Vorsitz Wirtschaftsausschuss: Nicole Müller
  • Team Wirtschaftsausschuss: Ralf Willert, Kerstin Gruß, Sonja Staab, Holger Streun, Alfred Jacobaschke,  Wolfgang Ruppert, Paul Höfer, Manfred Huschka
  • Kassenprüfer: Bernd Klein, Horst-Dieter Hayn
  • Platzkassier: Matthias Wolz

gez.
Ralf Eilbacher
Schriftführer 


Zahlen und Fakten FV Kickers Laudenbach:
Gründung: 1949

Mitglieder: 266
Jahresbeitrag:
Schüler 20,00€
Jugendliche 40,00€
Erwachsene 60,00€
Familien 80,00€

Vorsitzender: Stefan Distler, Mühlweg 55, 63925 Laudenbach
Vereinsstätte: Sportheim, Alter Graben 20, 63925 Laudenbach
Internet: www.kickers-laudenbach.de

Nächste Termine

Unser Partner

Patura Logo 07 CMYK

Suchen...

Cookies